Startseite


ZUM PFARRBRIEF & DEN AKTUELLEN HINWEISEN


Herzlich willkommen in St. Bartholomäus – Freigericht Bernbach

Wir freuen uns, auf diese Weise miteinander in Kontakt treten zu können und laden Sie ein, sich auf den Seiten unserer Homepage über das Gemeindeleben zu informieren. Hier erfahren Sie mehr über unsere Kirche und die einzelnen Gruppierungen mit ihren vielfältigen Aktivitäten, zu denen Sie übrigens herzlich eingeladen sind.

Aktuelles finden Sie direkt anschließend auf dieser Seite. An den Ankündigungen können Sie erkennen, dass die Pfarreien St. Bartholomäus-Bernbach und St. Markus-Altenmittlau eng zusammenarbeiten. Wir haben seit 1999 einen gemeinsamen Pfarrer und vieles ist seitdem miteinander gewachsen.

Unsere Kirche ist tagsüber offen und lädt zum Gebet und Verweilen ein.
Wir freuen uns über Ihren Besuch.
Ihr Dr. Patrick Kasaija, Pfarradministrator



Ich bin Stanislas Abena (50 Jahre) und komme aus Kamerun. Ich wuchs, aufgrund der beruflichen Standortwechsel meiner Eltern, in verschiedenen Städten zusammen mit sieben Geschwistern auf.

Nach meiner Schulzeit trat ich 1988 ins Priesterseminar in Nkolbisson ein und studierte an der Katholischen Universität in Jaunde/ Kamerun Philosophie und Theologie. Nach Absolvieren meines Master II – Studiums (DEA) in Theologie (Ökumenismus) wurde ich am 2. August 1997 im Bistum Mbalmayo zum Priester geweiht. Dort war ich zunächst Kaplan, Spiritual in Klein Seminar und anschließend Pfarradministrator in einer Kirchengemeinde. Danach übernahm ich für sechs Jahre das Amt des Schulseelsorgers im Bistum.

Im Jahr 2008 wurde ich von meinem Bischof zum Studium und zur Promotion ins Bistum Fulda geschickt. Dort erlernte ich die deutsche Sprache und ging dann für meine Promotion nach Würzburg. Im Jahr 2015 habe ich meine Doktorarbeit zur “christlichen Sozialwissenschaft” erfolg-reich beendet.

Ab September 2016 bis Ende Mai 2017 war ich Subsidiar in den Kirchengemeinden St. Joseph Großentaft und St. Johannes des Täufers und St. Cäcilia Rasdorf.

Seit Juni 2017 bin ich Subsidiar im Pastoralverbund St. Peter und Paul Freigericht-Hasselroth mit dem Schwerpunkt in den Pfarreien St. Markus in Altenmittlau und St. Bartholomäus in Bernbach im Bistum Fulda tätig.



Sommergrußwort von Pfarrer Patrick Kasaija

Liebe Gemeindemitglieder!

Für Viele von uns beginnt jetzt die Urlaubszeit. Endlich Urlaub werden einige mit Erleichterung sagen. Wie lange haben viele von uns ihn schon herbeigesehnt. Die Freude ist groß.

Aber. Unsere eigene Erfahrung und Studien von Soziologen stellen fest: Der moderne Mensch leidet unter einer ständigen Überforderung an Möglichkeiten. Scheinbar sind ihm keine Grenzen gesetzt. Das gelte auch für den Urlaub. Keine Sportart ist zu abenteuerlich, jedes Land erreichbar. Andere Menschen, Religionen, Kulturen kennenzulernen ist sicher interessant, spannend und lehrreich.

Diese unbegrenzten Möglichkeiten führen aber allzu oft zu Stress, zu einem inneren Zwang, im Urlaub möglichst viel zu erleben und zu unternehmen. Und so stehen viele im Urlaub nicht selten unter einem ähnlichen Leistungsdruck wie in der Arbeitswelt und kommen so vielfach auch dann nicht zur Ruhe, wenn sie eigentlich Zeit zur Ruhe hätten.

Wichtig also wäre vor allem, dass wir wieder zur Ruhe kommen. Denn wenn wir ruhiger werden, dann finden wir wieder zurück zu unserer Mitte und zu unserem Ursprung, und wir erkennen wieder besser den tragenden Grund, den Sinn und das Ziel unseres Lebens.

Aus diesem Bewusstsein können wir leben und auch im Alltag die nötige Kraft haben, dem Stress Widerstand zu leisten, gelassen zu bleiben und unsere Aufgaben gut und gern zu erfüllen.

Mit allen guten Wünschen und der Bitte um den Segen Gottes für gute, erholsame Ferien und Urlaub grüßt Sie und Euch herzlich

Pfarrer Kasaija Patrick
Pfarradministrator in Altenmittlau und Bernbach

Gekürzte Internetversion. Das vollständige Sommergrußwort können Sie HIER lesen


EINLADUNG FAMILIENKREIS BERNBACH-ALTENMITTLAU

Sonntag 20. August ab 13.30 Uhr – Halbtagesausflug nach Frankfurt


Wir treffen uns mit PKWs am Kirchplatz in Bernbach. Zuerst fahren wir zum Geldmuseum der Deutschen Bundesbank, wo es bei kostenlosem Eintritt einiges zu entdecken gibt. Danach ist Zeit für Stärkung und Bewegung. In einem Frankfurter Park wollen wir an einem Spielplatz picknicken. Jeder bringt dazu etwas mit und wir bleiben einfach, solange es uns gefällt.


Einladung zum Pfarrfest – Fleißige Helfer gesucht

Die katholische Kirchengemeinde St. Bartholomäus Bernbach feiert am Sonntag 27.8.2017 ihr Pfarrfest rund um die Kirche.

Für den Auf- und Abbau werden noch fleißige Helfer gesucht. Der Aufbau beginnt am Freitag 25.8. um 16 Uhr und am Samstag 26.8.2017, der Abbau am Montag 28.8. um 9 Uhr.

Auch am Sonntag suchen wir noch Unterstützung beim Küchendienst. Wer bereit ist einen Dienst zu übernehmen, bitte bei Alexandra Pinkert (Tel. 934972 – Mail) melden oder in die Liste in der Kirche eintragen.

Der Thekendienst wird auch in diesem Jahr wieder von den Ortsvereinen übernommen.
Schon jetzt ein herzliches Dankeschön allen Helfern und Unterstützern des Pfarrfestes.

Alexandra Pinkert


31. Oktober 1517 ​Schlosskirche zu Wittenberg
Dr. Martin Luther nagelt seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg.
Damit löste er, ganz unabsichtlich, die Reformation aus.

500 Jahre später . . .     
In der Barockstadt Fulda feiern und gedenken wir das Reformationsjahr 2017 ​in Zusammenarbeit
der evangelischen und katholischen Kirchen ​mit einer Reihe Bachkantaten-Konzerte.

Zur Internetseite Bachkantaten-Fulda.de



Religiöse Grundkenntnisse spielerisch erweitern
Bistum Fulda veröffentlicht kostenlose App „Reli Quiz“

Fulda/Hanau/Marburg/Kassel. Rund 1.300 Fragen aus dem gesamten Spektrum von Religion und Kirche umfasst das „Reli Quiz“, das das Bistum Fulda als App vorgestellt hat. Kategorien wie „Basics“ (= Basiswissen Christentum), „Altes und Neues Testament“, „Kirchengeschichte“, „Ökumene“, „Judentum“, „Islam“ u. a. lassen sich als in den drei unterschiedlichen Funktionen Einzelspiel, Duell und Training spielen. Drei Besonderheiten der App: Um sein persönliches Wissen innerhalb einer bestimmten Kategorie zu testen, kann jede Kategorie auch einzeln gespielt werden; mit der Sonderkategorie „Bistum Fulda“ vermittelt die App so etwas wie religiöse Heimatkunde; im „Kids-Modus“ werden nur Fragen der fünf leichteren Schwierigkeitsgrade gewählt, so dass auch Kinder und religiös weniger informierte Menschen das „Reli Quiz“ mit Freude spielen können.

Mehr Infos auf der Seite Bistum-Fulda lesen